Persönliche Beratung als erster Schritt

Seit Generationen stehen wir Menschen bei einem Trauerfall bei. Sowohl die Angehörigen als auch die Verstorbenen genießen unseren höchsten Respekt. Deshalb ist eine individuelle Beratung unser oberstes Credo. Dabei berück­sichtigen wir stets die finanziellen Möglich­keiten und Vorstellungen der Hinter­bliebenen. Bei Bedarf helfen wir selbst­verständlich unbürokratisch beim Antrag für die Kosten­übernahme durch das Sozialamt. Gerne erfüllen wir ebenso ganz persönliche Wünsche, zum Beispiel wenn eine verstorbene Frau nur von einer Frau versorgt werden wollte. Auch bei einer Bestattungs­vorsorge bieten wir qualifizierten Rat und individuelle Lösungen.

Überführungen mit Würde und Sorgfalt

Für alle Überführungen auf dem Land-, Luft- oder Seeweg verfügen wir über professionelle Kenntnisse und alle Möglich­keiten, um den reibungs­losen Transport auch über große Entfernungen zu gewähr­leisten. Dank unserer Erfahrung erledigen wir bei Über­führungen aus dem Ausland kompetent und zuverlässig alle Formalitäten mit Behörden, Botschaften und Konsulaten. Als Zeichen feierlicher Wert­schätzung fahren wir auf dem letzten Weg ins Bestattungs­haus, zum Friedhof oder zum Krema­torium mit aufgesetzten Standarten – das sind spezielle Fahnen, die an unseren hoch­wertigen Bestattungs­fahrzeugen angebracht werden, um den Verstorbenen in seiner Einzig­artigkeit und Würde zu ehren und den Trauernden einen bewussten Abschied zu erleichtern.

Umsorgung der Verstorbenen vor dem Abschied

Die hygienische und ästhetische Versorgung sowie die Aufbahrung der Verstorbenen führen wir mit höchster Sorgfalt und Sach­verstand in unseren hoch­modernen, praxisgerechten Räum­lich­keiten durch. Falls erforderlich (zum Beispiel bei der Rekonstruktion von Unfall­opfern), versorgen wir nach vorheriger Absprache auch thanatologisch. So schaffen wir Aufbahrungen für die zur Bewältigung der Trauer so wichtige Abschied­nahme am offenen Sarg. Da wir sehr großen Wert darauf legen, jeden verstorbenen Menschen mit größter Sensibilität zu behandeln, bieten wir Ihnen auf Wunsch auch die Umsorgung von Frauen durch Frauen an. Außerdem begrüßen wir es, wenn sich Angehörige im Rahmen des aktiven Trauerns beim Waschen, Ankleiden und Einsargen des Leichnams beteiligen – selbstverständlich mit Hilfe unseres geschulten Fachpersonals.

Erfahrene Hilfe bei allen Formalitäten

Wenn ein Angehöriger verstorben ist, kommen auf die Hinter­bliebenen verschiedene Formalitäten zu wie Abmeldungen von Versicherungen, Ämtern und anderen Einrichtungen. Dafür werden in der Regel unterschiedliche Dokumente benötigt, die teilweise beschafft und beantragt werden müssen. Eine Übersicht dazu finden Sie hier. Selbst­verständ­lich können wir diese administrativen Aufgaben für Sie gewissenhaft übernehmen.

Stimmungsvolle Trauerfeiern

Ein elementarer Bestandteil der Abschied­nahme ist die Trauerfeier. Wir bieten Ihnen dafür die komplette Planung und Durch­führung nach Ihren Wünschen an und vermitteln gerne versierte Dienst­leister für Blumen­schmuck, Musik, Rede oder Grab­stein. Für alle Fragen vom ersten Gespräch bis hin zu Trauer­feier und Besetzung haben Sie bei uns einen Gesprächs­partner Ihres Vertrauens.

Begleitung für die Zeit danach

Zur Bewältigung Ihrer Trauer kann es sinnvoll sein, Hilfs- und Unterstützungs­angebote zu nutzen. Dafür stehen Einzel­gespräche, der Erfahrungs­austausch in Trauer­gruppen oder eine professionelle Trauer­begleitung durch unsere dafür ausgebildete Mitarbeiterin Grit Borner zur Auswahl. Sprechen Sie uns jederzeit dazu an.

Bestattungsarten

Die Bestattung von Urnen oder Särgen ist in Deutschland ausschließlich auf Friedhöfen vorgeschrieben. Die einzige Ausnahme ist die See­bestattung. Bei der Wahl der Bestattungs­art gibt es verschiedene Dinge zu berück­sichtigen: der letzte Wille des Verstorbenen, das finanzielle Budget sowie die Möglich­keiten der Hinter­bliebenen, eine Grabstelle zu pflegen. Wir informieren Sie gerne ausführlich über die verschiedenen Bestattungs­formen und erläutern Ihnen die jeweiligen Besonderheiten.

Bei dieser klassischen Form der Bestattung wird der Verstorbene in einem Sarg in einer Reihen- oder Wahl­grabstelle der Erde übergeben. Die Ruhefrist beträgt je nach Friedhofs­satzung etwa 20-30 Jahre. Bei einem Wahlgrab ist die Ruhefrist verlängerbar, ein Reihen­grab wird nach der vorgegebenen Zeit eingeebnet und neu vergeben.

Der Verstorbene wird in einem Sarg im Krematorium eingeäschert. Eine Trauer­feier kann vor der Einäscherung am Sarg oder bei der Urnen­beisetzung stattfinden. Urnen werden meist in einer Reihen- oder Mehrfach­stelle, auf einer Urnen-Gemeinschafts­anlage (anonym oder mit Namens­platte), in einem Kolumbarium oder auf See beigesetzt. Auch eine Natur­beisetzung ist möglich. Aus einem Teil oder der gesamten Asche kann außerdem ein Diamant für ein Erinnerungs­schmuck­stück hergestellt werden.

Spezialisierte Reedereien führen See­bestattungen auf der Nord- und Ostsee, dem Mittelmeer und auf allen Weltmeeren durch. Auf Wunsch können Angehörige an der Beisetzung auf See teilnehmen. Die Hinter­bliebenen erhalten eine Urkunde mit einer Seekarte, in der die genaue Stelle der Beisetzung verzeichnet ist.

Die Urne mit der Asche des Verstorbenen wird im Wurzelbereich eines Baumes oder Strauches beigesetzt, der zuvor gepflanzt oder ausgesucht wurde. Im Lauf der Zeit löst sich die Urne auf, der Baum nimmt die Asche als Nährstoff auf und wird so zu einem Sinnbild für das Fort­bestehen des Lebens. An ausgesuchten Orten sind auch Fluss- oder Luft­bestattungen möglich. Wir informieren Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten.

Bei dieser Art der Baumbestattung wird die Totenasche in eine speziell entwickelte Vital-Erde gegeben, in der dann ein Baum Ihrer Wahl heranwächst. Die sogenannte Durch­wurzelung erfolgt in Baum­schulen in Nachbar­ländern, in denen keine Beisetzungs­pflicht für Urnen besteht, und dauert mindestens ein halbes Jahr. Anschließend kann der Baum an einem geeigneten Ort gepflanzt werden. Weitere Informationen über unsere Partner und mögliche Baumarten und Standorte für die Pflanzung geben wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.

Hier geht es zum Informationsvideo „Baum des Lebens“.

Produktauswahl

Mit einer repräsentativen Auswahl an Särgen und Urnen möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen ersten Eindruck von der Vielfalt der verfüg­baren Modelle geben. Nutzen Sie dieses Angebot, um sich mit Verwandten zu verständigen und sich für eine ungefähre Richtung zu entscheiden. So können wir Ihnen in der Beratung gezielt Ähnliches zeigen – im Katalog oder direkt in unserer Ausstellung.

Blumenschmuck wird ganz nach Ihren Wünschen gefertigt. Unsere Beispiele sollen Ihnen auch hier vor allem eine Orientierungs­hilfe sein, was machbar ist. Weniger bekannt ist die Möglich­keit, Gedenk­schmuck mit einem Fingerprint des Verstorbenen in Auftrag zu geben. Wenn Sie sich hierfür interessieren, sprechen Sie uns gerne an!

Bestattungskosten­rechner

Bestattungskosten bestehen nur zu einem Teil aus dem Betrag, den wir für die Durch­führung und Betreuung der Bestattung inklusive Kosten für Särge und Urnen berechnen. Aufwände für Friedhofs­gebühren, Grabstein, die Schaltung einer Trauer­anzeige und so weiter hängen vom jeweiligen Beisetzungsort bzw. Dienstleister oder Verlag ab. Unser Bestattungs­kosten­rechner vermittelt Ihnen einen Eindruck davon, in welcher Größen­ordnung wir uns bewegen und von welche Faktoren eine Rolle spielen.

Eines aber ist klar, eine solche Abfrage kann nie die ganz persön­lichen Vorstellungen vom Abschied eines geliebten Menschen abbilden. Wenn Sie uns das Vertrauen schenken, nehmen wir uns deshalb immer viel Zeit für Sie. Dann sehen wir gemeinsam, wie sich Ihre Vorstellungen umsetzen lassen und erstellen Ihnen selbst­verständ­lich auch einen detaillierten Kostenvoranschlag.

Besuchen Sie die Gedenkseite von: